2:1 KIRWA Strike Two

Also, man muss schon so ehrlich sein und sagen, dass Pullenried spielerisch die bessere Mannschaft war. Der FC Wernberg, in diesem Fall die Kreisklassemannschaft, hatte zwei Chancen und hat diese genutzt. Erfolgreich waren Max Schatz und Christoph Meller, genannt Kami, weil er quirlig und unberechenbar agiert. Pullenried hatte sicher auch die Gelegenheit ein Tor zu machen, aber eben nur eins und dies reichte nicht. Damit hat der FC Wernberg den Schatten der KIRWA-Spiele abgelegt und dieses Wochenende 6 Punkte geholt – mehr geht nicht und deshalb kann nun bis Sonntag oder Montag gefeiert werden. Am Dienstag ist wahrscheinlich Training, mal sehen wie es dann aussieht in den Teams. Bis dahin
Wer hat KIRWA? Wir haben KIRWA!! Und sechs Punkte oben drauf. Gut gemacht Jungs und Prost!!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.