Allgemein

Englische Woche – 3. Spiel – große Aufgaben

Beide Mannschaften des FC Wernberg spielen auswärts. Die „Zweite“ spielt in Haselbach. Nach der enttäuschenden Leistung gegen Weihern/Stein ist eigentlich Wiedergutmachung angesagt. Ob das allerdings ausgerechnet gegen Haselbach gelingt scheint fraglich. Das die Mannschaft von. M. Winkler dazu in der Lage wäre, hat sie schon gezeigt. Wir lassen uns überraschen.

Christian Most muss mit seinem Team nach Grafenwöhr, ebenso ungeschlagen wie der FCW. Ein absoluter Leistungstest also. Die personelle Situation stabilisiert sich, das disziplinierte Auftreten gepaart mit spielerischen Fähigkeiten lassen mindestens einen Punkt erhoffen.

Englische Woche – 2. Spieltag -Daheim

Am 2. Spieltag der englischen Woche spielen beide Teams des FCW daheim. Um 16.15 Uhr spielt die „Zweite“ das Derby gegen DJK Weihern/Stein. Die Nachbarn haben nicht den besten Start hingelegt und noch keinen Punkt geholt. Im Gegensatz dazu, der FCW II mit 5 Punkten aus 3 Spielen mehr als im Soll. Dies bedeutet aber nicht, dass das Spiel ein Selbstläufer wird. Weihern wird sich mit allen Mitteln wehren, und wenn man eine Aufgabe als erledigt ansieht bevor sie erledigt ist, dann ist man erledigt. Alles andere als ein „Dreier“ wäre enttäuschend.

Die „Erste“ trifft anschl. um 18.00 Uhr auf den SV Raigering, und damit auf den Aufstiegsfavoriten der Bezirksliga NORD. Die bisherige Serie von 4 Siegen zu verlängern wird eine Mammutaufgabe für das Team von Ch. Most sein. Der Kader ist trotz einer beachtlichen Verletztenliste gut aufgestellt, Lorenz A. und Preißer S. sind zumindest wieder zurückgekehrt. Ein spannendes Spiel steht an, der Ausgang ist für beide Mannschaften völlig offen.

7 Tage – 3 Spiele – 1. Sieg und 1 Unentschieden

Die erste Ausbeute der englischen Woche ist Top! 1 Sieg für die Erste im Heimspiel gegen Sorghof – 3:0!! Torschützen : Christian Most und 2x Ch. Lindner. Damit ist der FCW weiterhin ungeschlagen und weist eine beeindruckende Leistung auf.

Ähnlich sieht es bei der „Zweiten“ des FCW aus. 3. Spiel der Saison, auswärts einen Punkt geholt, 1:1 in Diendorf und somit ungeschlagen. Hut ab. Torschütze war S. Zahner. 

Mittwoch geht es weiter, beide  Teams spielen daheim – und es wird nicht leichter.

Englische Woche: 7 Tage – 3 Spiele

3 Spiele in sieben Tagen, dass ist das Programm des FC Wernberg. Nach dieser Woche sind dann auch beide Mannschaften des FCW wieder „beisammen“!

12.08.2018, 15.15 Uhr: FC Wernberg – SV Sorghof                  15.15 Uhr: SV Diendorf – FC Wernberg II

15.08.2018, 16.15 Uhr: FC Wernberg II – DJK Weihern         18.00 Uhr: FC Wernberg – SV Raigering

19.08.2018, 15.00 Uhr: TUS Grafenwöhr – FC Wernberg       15.15 Uhr: SV Haselbach – FC Wernberg II

Nach dieser englischen Woche wird sich zum ersten Mal zeigen, wie die Saison in etwa laufen wird. In der Bezirksliga trifft der FCW auf 2 Ligafavoriten, und wird sich nur mit größter Konzentration und Leistungsbereitschaft behaupten können. Schwieriger könnte sich sogar der Gegner Sorghof erweisen, da dessen Saisonstart schwach war, und jetzt mit aller Macht punkten will. In der Kreisklasse hat der FCW II bisher eine gute Partie gespielt. In Diendorf sollte ein Punkt möglich sein, das Derby gegen Weihern will Jeder gewinnen. Haselbach scheint derzeit unbesiegbar, aber vorab aufgeben gibt es beim FCW nicht.

In sieben Tagen sind wir schlauer – viel Spaß !!

TOTO-Pokal; 3:2 bei FT Schwandorf gewonnen

Saisonauftakt ist nun perfekt!!

Zufriedene Gesichter sieht man derzeit beim FC Wernberg. Die „Erste“ gewann ihr 3. Spiel in Folge und besiegte Ensdorf mit 3:0! 2x Christian Most und 1x A. Auer waren die Torschützen. Einen gelungenen und überzeugenden Einstand hatte auch Noah Schmidt, die neue Nummer 1 im Tor des FCW. Ruhig, mit Übersicht und tollen Reflexen hielt er seine Kasten sauber. 

Ein wenig überraschend, aber keineswegs unverdient gerwann die „Zweite“ ihr 1. Heimspiel gegen Trisching mit 2:0! Obwohl ersatzgeschwächt zeigte die Mannschaft eine gute Leistung gepaart mit Einsatzwillen und körperlicher Fitness.

Jonas Lang wechselt zur SpVgg Weiden

Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende. Nach dem kurzfristigen Zugang von Noah Schmidt zum FC Wernberg, wechselt nun im Gegenzug Jonas Lang zum Landesligisten nach Weiden. 2 1/2 Jahre stand Jonas Lang im Tor der ersten Mannschaft des FCW und hat mit seinen Leistungen dazu beigetragen, dass der FCW dort steht, wo er heute ist. Seine Ambitionen alsbald in einer höheren Liga zu spielen waren schon länger bekannt. Wir danken Jonas Lang für seinen Einsatz beim FC Wernberg und wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Verein.

Ensdorf und Trisching

Noch für kurze Zeit spielen die beiden Teams des FCW getrennt. Die „Erste“ fährt nach Ensdorf, und muss gegen eine eingespielte, unveränderte Truppe antreten. Die Spiele in Ensdorf waren immer eng und spannend. Nach der Euphorie am vergangenen Wochenende heißt es nun wieder konzentriert zur Sache zu gehen. Leider fällt R. Stellmach bis zur Winterpause aus, aber dafür steht M. Schatz wieder zur Verfügung. Erst kommende Woche lichtet sich das Lazarett des FCW ein wenig, wenn S. Preißer wieder ins Mannschaftstraining einsteigt.

Nach dem erfreulichen Punktgewinn in Niedermurrach, spielt die „Zweite“ am Sonntag um 15.15 Uhr daheim gegen Trisching.  Ein schwieriger Gegner, der aber mit Laufbereitschaft und Konzentration in Schach gehalten werden kann. Die junge Truppe von M. Winkler ist zum Teil auch leicht angeschlagen, hat aber „Reserven“ auf der Bank.

Starker Transfer des FC Wernberg

Die Torwartposition beim FC Wernberg war immer gut besetzt, aber die Gefahr durch eine Verletzung oder einen Platzverweis in personelle Not zu geraten, war immer vorhanden. Diese Situation zu verbessern, war schon lange ein Ziel der sportlich Verantwortlichen des FCW. Dies ist nun gelungen. Als letzten Transfer für die laufende Saison wechselt der 19-jährige Torwart Noah Schmidt von der SpVgg Weiden nach Wernberg. 10 Jahre lang durchlief N. Schmidt alle Stationen in Weiden, und spielte vergangene Saison auch in der Bayernliga. Herzlich Willkomen beim FC Wernberg!!

von links: Trainer Ch. Most, Neuzugang Noah Schmidt, Mannschaftskapitän A. Wagner

WOW-Sieg gegen Hahnbach – gelungener Auftakt der „Zweiten“

Eine herausragende Leistung im Spiel gegen den Meister der letzten Saison brachte einen 5:0 Sieg am 2. Spieltag der Bezirksliga. 2x M. Schreyer, dazu J. Schwirtlich, Ch. Lindner und St. Lindner waren die Torschützen. Konzentriert, schnell in den Abläufen und konditionell auf der Höhe präsentierte sich die Mannschaft von Christian Most. Selbst wenn man wollte, kann man niemanden besonders herausheben. Stark die Leistung unseres Ersatzkeepers T. Preißer und schön das auch der Schatz Max wieder dabei ist. Dem leider verletzten Rene Stellmach eine schnelle Genesung!

Die „Zweite“ startete ihre Saison in Niedermurrach mit einem 1:1, und kann sicher zufrieden sein. Ein heißer, aber doch cooler Sonntag für den FC Wernberg.