Danke Trainer!!

Wie beschreibt man eine Zeit, von der man schon zu Beginn wusste, dass sie irgendwann zu Ende geht? Eine Zeit gefüllt mit Arbeit, Erfolg, Menschlichkeit und Freundschaft. Eine Zeit mit hunderten Gesprächen, mit Planungen und Ideen, mit viel Freude und manchmal auch mit Frust und Trauer. Eine solche Zeit nennt man eine schöne Zeit!!

Lieber Erwin, lieber Franz, es war wahrlich eine schöne Zeit!! 

DANKE

Saisonabschluß

Die Saison 17/18 neigt sich dem Ende zu. Noch 2 Spiele für die Teams des FC Wernberg, und dann wars das! Am Samstag 19.05.18, 14.00 Uhr findet das Spiel der „Ersten“ gegen Katzdorf statt. Ob der Gegner, der eine starke Saison spielte noch Ambitionen hat in die Landesliga zu wollen, ist nicht bekannt, einen anständigen Saisonabschluss wollen die Spieler des FCW jedenfalls abliefern. Es ist übrigens das letzte Spiel für Erwin Zimmermann als Cheftrainer, eine erfolgreiche Verbindung geht zu Ende.

Um 16.00 Uhr spielt dann die „Reserve“ des FC Wernberg gegen Alten- und Neuenschwand. Die nächste Saison in der Kreisklasse ist durch den Rückzug von Ettmannsdorf/Schwandorf gesichert, einen neuen Trainer wird es dann auch geben. Erst einmal gilt auch für die „Reserve“: Noch eine gute Leistung zum Schluss! 

Danach gibt es einen ordentlichen Saisonabschluss für beide Teams, und natürlich für die Fans. Wir freuen uns auf einen schönen Samstagnachmittag.

Die letzten Auswärtsspiele 17/18

Samstag und Sonntag spielt der FCW an diesem Wochenende. Es sind die letzten Auswärtsspiele der Saison. Am Samstag 12.05.18, 16.00 Uhr spielt die „Erste“ in Kastl. Die Liste der Verletzten ist noch einmal länger geworden, man wird sehen wer tatsächlich aufläuft.

Die „Zweite“ spielt am Muttertag um 17.00 in Dürnsricht. Auch da wird man wohl die wirklich letzten Reserven mobilisieren müssen, um einigermaßen ordentlich auftreten zu können.

Beide Mannschaften haben eine sehr schwere Saison mit vielen angeschlagenen Spielern absolviert. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. In der Bezirksliga bis dato 40 Punkte erreicht und souverän gesichert, das 1. Jahr in der Kreisklasse geschafft und gehalten. Sportlich fair und bei vollem Einsatz werden die letzten Auswärtsspiele angetreten. 

Alle Punkte für Pfreimd

Nichts zu holen gab es für den FC Wernberg heute gegen die SpVgg Pfreimd. Sowohl die „Reserve“ (0:5), als auch die „Erste“ (1:3) verloren ihr Spiel. Beide FC-Mannschaften haben die beinahe schon letzten Spieler und Kraftreserven mobilisiert, denn auch heute fehlte wieder ein halbes Dutzend Stammspieler.

Respekt für die gezeigten Leistungen und Anerkennung für beide Pfreimder Mannschaften, die einfach stärker waren.

Niederlage und Unentschieden

1:2 verloren hat die „Reserve“ ihr heutiges Heimspiel gegen den Favoriten des Spiels. Eine Niederlage die vermeidbar war. Nach dem 1:0 durch Winkler gab es weitere hochkarätige Chancen, die das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden hätten, wenn man denn getroffen hätte. So kam es, wie es kommt. Ettmannsdorf/Schwandorf nutze 2 Möglichkeiten und siegte. Die Moral des FCW war toll, das Spiel gut.

Ein 2:2 gegen Hirschau sorgt dafür, das nun alles sicher ist in der Bezirksliga für den FCW. Torschützen waren Grill und Schreyer. Einige sehr gute Torchancen auf beiden Seiten, zwei gleichwertig aufspielende Teams. Das Unentschieden ist gerecht. Wollen wir hoffen, dass sich die Verletztenliste bis zum Pokalendspiel etwas lichtet, denn die „Erste“ läuft so langsam auf der letzten Rille.

7Tage – 3 tolle Fußballtage

3 tolle Fußballtage warten auf den FC Wernberg und seine Fans. Am Sonntag, 29.04.18 um 13.30 Uhr spielt die „Reserve“ des FCW gegen die SG Schwandorf/Ettmannsdorf, dann um 15.15 Uhr die „Erste“ gegen den TuS Hirschau.

Am 01.Mai um 15.00 Uhr der Höhepunkt der Saison

Das spannende und knapp ausgegangene Spiel am vergangenen Sonntag verspricht ein heißes Endspiel!

Am Sonntag, 06.05.18 ab 13.30 Uhr kommt es für beide Mannschaften des FC Wernberg zum Derby gegen Pfreimd, immer ein Leckerbissen, diesmal gewürzt durch die Tatsache, das sich die SpVgg Pfreimd gerade von ihrem Trainer getrennt hat.

Beide FC-Mannschaften auswärts

Das Derby ist Geschichte, das letzte Nachholspiel für den FCW erledigt. Nun geht es normal weiter im Programm. Die „Erste“ fährt nach Schwarzhofen, eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen. Allerdings haben die Schwarzhofener gestern in Schirmitz geschwächelt und verloren. Die halbe Elf vob E. Zimmermann ist angeschlagen, mal sehen wer aufläuft. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr, ein Punkt ist immer drin.

Die „Reserve“ fährt nach Haselbach, und ist auch personell nicht gerade verwöhnt. Ähnliche Situation wie letzten Sonntag, Spiel und Kampf, dann ist wieder 1 Punkt zu holen.

Kein Leckerbissen?? – Nee, ein 5-Sterne-Menü!!

Man kann als Berichterstatter für eine Zeitung nicht verhindern, dass man durch die Vereinsbrille seines Clubs schaut, aber trotzdem muss man versuchen so objektiv wie möglich zu sein. Den Gegner praktisch als durchgehend unterlegen zu skizzieren und den Sieg nur auf Grund eigener Abwehrfehler zu begründen, geht an der Neutralität weit vorbei. Ja, der TSV war in der 2. Hälfte spielbestimmend, ohne aber wirklich überzeugen zu können. Warum sollte der FCW wohl „Hurra-Fußball“ spielen, schließlich lag man vorn. Die heutige Berichterstattung wird dem Spiel nicht gerecht, beide Mannschaften haben ein hohes fußballerisches Format, diesmal war der FC Wernberg eben ein Quentchen besser.

Berichtigung zum Derby

Das Siegtor für den FC Wernberg schoss Andreas Lorenz. Ehre wem Ehre gebührt!!  Sorry Andi, war auch etwas nervös und Freudentrunken.

Derbysieg für den FC Wernberg

Es gibt Tage, die sind schön, und es gibt Tage da ist man Derbysieger!!! Mit 2:1 hat der FCW beim TSV gewonnen. Torschützen waren Ch. Lindner und A. Wagner!! Das man damit die Bezirksliga endgültig sicher gemacht hat, ist dabei ein schöner Nebeneffekt.  Gratulation zu einem tollen Spiel, Gratulation an das gesamte Team, vom Trainer bis zum Masseur. Ein besonderer Tag!