Gerüchte wabern schon einige Zeit,

nun ist es an der Zeit Entscheidungen bekanntzugeben. Zur Saison 2021/2022, also ab Sommer 2021 werden die Seniorenmannschaften des 1. FC Wernberg von neuen Trainern trainiert. Maximilian Kurzwart beendet sein Engagement bei der 2. Mannschaft, die er mit Fachwissen, Menschlichkeit und sportlicher Akribie zu einem homogenen Team in der Kreisklasse geformt hat. Ein Nachfolger steht noch nicht in den Startlöchern, aber auf dem Zettel des Vorstandes.

Maximilian Kurzwart

Die erste Mannschaft des FC Wernberg wird ab 2021 von Christof Schwendner trainiert. Christian Most beendet sein bereits zu Beginn auf 3 Jahre festgesetztes Engagement. Sowohl als Trainer, als auch als Spieler war Christian Most ein Gewinn für den Verein und die Mannschaften. Seine Ausrichtung Fußball zu spielen war und ist modern, zielstrebig und immer darauf ausgerichtet seine Spieler besser zu machen.

Christian Most
Christof Schwendner

Einen ausführlichen Bericht wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben, denn schließlich gilt es noch eine Saison und einen Ligapokal zu spielen. Trainer und Mannschaften wollen den maximalen Erfolg, und keine Abschiedstournee.

Testspiele ab sofort erlaubt, aber

Auszug aus der Veröffentlichung vom BFV:
“Trainingsspiele sind im bayerischen Amateurfußball ab sofort wieder möglich. Das hat Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, heute nach einem Schreiben des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) in einem Brief an BFV-Präsident Rainer Koch klargestellt. Nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. b der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BayIfSMV) ist unter der Voraussetzung einer Kontaktdatenerfassung gemäß Rahmenhygienekonzept Sport das Training in festen Trainingsgruppen zugelassen. Daran anknüpfend gehören auch dem Training dienende Spiele grundsätzlich zu den erlaubten Lockerungsmaßnahmen bei Mannschaftssportarten mit Kontakt. Sofern solche Trainingsspiele vereinsübergreifend angesetzt werden, sind diese aufgrund der aktuellen pandemischen Lage auf Partien zwischen Vereinen aus Bayern begrenzt, eine namentliche Erfassung aller am Spielbetrieb Beteiligten ist zu gewährleisten und die Spiele sind ohne Zuschauer abzuhalten.”

Das erste Testspiel für den FC Wernberg ist für den 08.08.20 vorgesehen. Ich bitte alle Fans des FC Wernberg die Auflagen (spielen ohne Zuschauer) zu respektieren, damit der Verein bzw. die Verantwortlichen nicht in Schwierigkeiten geraten!!
Die Fortsetzung der “Punkterunde” rückt somit näher, hoffen wir das Beste.

Gruß

Der Vorstand des FC Wernberg

Nach einigen Wochen “Training” nach “CORONA-Regeln” kommt nun die Sommerpause. Es ist seitens des Fußballverbandes geplant im September mit der Saison 2019/20 weiterzumachen. Entschieden wird dies aber durch die Landesregierung, basierend auf Zahlen und Fakten zur CORONA-Pandemie.
Da man aber vorbereitet sein muss auf jede Entwicklung und auf eine Vorbereitungsphase, hat der Trainer der Bezirksligamannschaft schon mal einen Vorbereitungsplan erstellt. Es geht los am 21.07.20, 19.00 Uhr. Drücken wir die Daumen, dass aus der Vorbereitung wieder Ligaspiele werden.
Die Pläne der “Zweiten Mannschaft” werden bald folgen.

Trotz weiterer Lockerungen, noch keine Jahreshauptversammlung

Die neuen Lockerungen, die diese Woche benannt wurden erlauben Versammlungen von bis zu 50 Personen in Innenräumen und bis zu 100 Personen im “Freien”! Trotzdem wird der FC Wernberg seine Jahreshauptversammlung 2020 erst im Herbst abhalten. Bis zu 50 Personen im Sportheim unter Einhaltung der Abstandsregeln ist nicht möglich. Zum einen hoffen wir, dass wir dann auch wieder Fußball spielen können, zum anderen wünschen wir uns natürlich eine große Zuhörerschaft bei einer Jahreshauptversammlung.

Alles beginnt mit dem Training

Es ist noch nicht so, wie man sich Fußball eigentlich vorstellt, aber es wird langsam. Das Training beim FC Wernberg wurde unter Auflagen aufgenommen. Abstand, Desinfektion und Anwesenheitslisten sind Pflicht. Die Kabinen sind noch gesperrt
Dienstag und Donnerstag trainiert die Bezirksligamannschaft, Mittwoch und Freitag die Kreisklassemannschaft.
Ob und wann die Jugendmannschaften ein erstes Training anbieten entscheiden die Trainer, ich denke aber das dieses Angebot bald folgen wird. Getreu dem Motto: “Am Ball bleiben”


Noch kein Fußball, aber…….

das Sportheim öffnet wieder. Unsere Wirtsleute und Pächter haben alles vorbereitet. Nachstehendes Plakat gibt alle Informationen.
Zu ergänzen ist allerdings, dass es strenge Auflagen gibt die einzuhalten und die auch vorbereitet sind. Abstände, Desinfektion, begrenzte Personenzahl an den Tischen usw., usw.!!
Wir bitte alle die Auflagen einzuhalten, sonst gefährden wir unsere Gesundheit, und die ist nunmal wichtiger als alles Andere.

Der Vatertag wird in ganz Deutschland und auch im Biergarten des Sportheimes zum Lackmustest, haltet alle Einschränkungen und Auflagen ein!!!

Kein Fußball, aber sanierte Plätze

Am 16.05.20 startet die Bundesliga wieder, wir müssen uns noch gedulden. Damit wir bzw. unsere Fußballer aber perfekte Plätze vorfinden, wenn es wieder losgehen kann, arbeitet seit 2 Tagen der Maschinenring bei uns. Der A-Platz ist bereits fertig: vertikutiert und nun ohne “Löcher oder Unebenheiten. Der B-Platz wird am Freitag fertig sein: vertikutiert, gelüftet, gesandet und “abgezogen”.
Beide Plätze sehen deshalb im Moment etwas gerupft aus, aber in 3-4 Wochen sieht man nur noch 1a-Plätze.
Dann fehlt nur noch die Genehmigung zur Nutzung – aber das wird schon – nur Geduld!!

Noch kein Sport, aber eine Terrasse

Neue Entscheidungen wurden getroffen, um das tägliche Leben wieder etwas zu öffnen. Leider gehört der Amateurfußball noch nicht dazu. Aber, und das ist ein Anfang, das Sportheim darf ab den 18.05.20 zumindest den Aussenbereich wieder öffnen. Unsere Wirtsleute arbeiten schon fleissig, um den Betrieb wieder aufzunehmen. Natürlich wird es Regeln geben. Tischpläne, Desinfektions- und Handwaschvorschriften und natürlich die Abstandsregeln sind einzuhalten. Der Zugang wird über den Sportplatzeingang erfolgen, um gleich zu verhindern das man im Innenraum Platz nimmt. Da eine Nachweispflicht bestehen wird, muss sich jeder Gast am Tisch in einer Liste ein und wieder austragen. Diese Liste wird für 12 Monate aufbewahrt. Ab dem 25.05. wird dann auch der Gastraum für eine begrenzte Zahl an Gästen geöffnet. Am Tresen wird es keinen Ausschank geben, Tischreservierungen sind Voraussetzung für einen Besuch bzw. gemeinsames Essen. Was natürlich nicht fehlen wird ist eine sogenannte “Maskenpflicht” für das Personal und für die Gäste beim Eintritt und Verlassen des Gasthauses. Am Tisch ist diese Pflicht vorübergehend ausgesetzt.
All diese Maßnahmen werden an den Tischen nachlesbar sein und sind einzuhalten. Die Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben, aber um 20.00 Uhr ist auf jeden Fall “Feierabend”