Archiv für Juli 2019

2 Spiele, 2 Siege, 6 Punkte

Ein Sonntag nach Maß für den 1. FC Wernberg. Der Auftakt der „Zweiten“ gegen Diendorf endete mit 2:0! Ein überzeugender Auftritt des Teams von M. Kurzwart in der 1. Halbzeit, ein souveräner Auftritt in der 2. Halbzeit. Die Torschützen waren Ch. Meller und M. Wich. Überlegt gespielt, konditionell auf der Höhe, technisch gut. Diendorf war offensichtlich sehr beeindruckt und hat einen solchen Gegner nicht erwartet. Erst in der 2. Hälfte gelang es Diendorf den FCW 2 herauszufordern. Doch die junge Mannschaft war auch dem Druck gewachsen.

In Stulln endete das Spiel mit einem 3:1 für den FC Wernberg. Die Torschützen waren S. Ebenburger, Ch. Lindner und S. Preißer. In der 2. Halbzeit und nach dem auslassen einiger Großchancen hat der FCW unerklärlich nachgelassen und sich selbst in Schwierigkeiten gebracht. Dazu noch ein knallroter Platzverweis für B. Zimmermann an unnötiger Stelle (wobei ein Foul meisten unnötig ist). Gerettet wurde der Erfolg dann in der allerletzten Minute durch S. Preißer.

Ende gut, alles gut – jedenfalls bis zum nächsten Spieltag, bis dahin!!

Auswärts in Stulln – daheim gegen Diendorf

Die beiden Mannschaften des 1. FC Wernberg müssen die ersten Wochen getrennt auftreten. Während die Bezirksligamannschaft nach Stulln muss, spielt die „Zweite“ daheim ihr Auftaktspiel in der Kreisklasse gegen Diendorf.

Stulln, Aufsteiger und angeblicher Underdog der Liga hat einen guten Start erwischt mit einem Sieg in Kastl! Ch. Zechmann und der nicht nur als Mediencoup zu verstehende Neuzugang Hesl könnten die Garanten für weitere Erfolge einer sehr homogenen Mannschaft sein. Ein Ausflug und Treffen alter Freunde wird das Spiel jedenfalls nicht werden. Beim FC Wernberg sieht die Personallage ganz gut aus. Mathias Schreyer wird allerdings für einige Zeit mit einem Außenbandanriss pausieren müssen.A. Wagner ist leicht angeschlagen, aber wer den „Capitano“ kennt weiß, dass er auf die Z(e)ähne beissen wird. A. Grill ist auf einem guten Weg, der Einsatz entscheidet sich kurzfristig.

Auftakt in der Kreisklasse gegen Diensdorf (15.00 Uhr). Das Team von Max Kurzwart hat eine sehr gute Vorbereitung gefahren. Sehr gute Trainingspräsenz, viele erfolgreich geführte Spiele und soweit bekannt keine lange Verletztenliste. Diendorf ist gleich eine große, aber nicht unlösbare Aufgabe, die die Mannschaft mit der neu aufgebauten Spielfreude und guter Kondition positiv lösen wird.

Fußball vom Feinsten – ein gerechtes Ergebnis

2:2 endete der Saisonauftakt des FC Wernberg gegen SV Hahnbach. Ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, die anfangs ein wenig nervös, dann aber auf hohem Niveau spielten. Schnelle Spielzüge, dazwischen immer wieder kämpferische Momente von Beiden. Der FC Wernberg ging in einer Drangperiode von Hahnbach durch ein Tor von Ch. Most in Führung, diese wurde in Halbzeit 2 ausgeglichen. Unfassbare Paraden von Torhüter Noah Schmidt hielten den FCW im Spiel, der nach einer Ecke und einem fulminanten Schuss von. S. Lindner mit 2:1 in Führung ging. Eine kurze Unachtsamkeit im Strafraum führte dann zum 2:2! Beide Teams spielten und kämpften bis zum Umfallen. Ein spannendes Spiel endete gerecht unentschieden 2:2

Das Testspiel des FCW 2 gegen Schirmitz 2 endete 4:0 für den FC Wernberg. Gut gespielt, organisiert verteidigt, eine gute Leistung. Die Kreisklasse startet nächsten Sonntag daheim gegen Diendorf.

Auftakt gegen Hahnbach, „Zweite“ testet gegen Schirmitz 2

Die Bezirksliga Nord startet in die Saison 2019/2020! Auftaktgegner ist SV Hahnbach, Zweiter der abgelaufenen Saison und einer der stärksten Mannschaften in der ohnehin nicht einfachen Liga. Der FC Wernberg ist gut gerüstet. Der Kader wurde in der Breite und der Qualität ausgebaut. 17 Spieler szehen Trainer Most – sofern keiner verletzt ist – zur Verfügung. Neu sind J. Schatz und Ch. Pechtl, wobei neben der Konkurrenz im Kader die jeweilige Form und Trainingseindrücke entscheidend für die Aufstellung sind. Flexibilität ist in dieser Saison gefragt, die Bandbreite an guten und gut geschulten Teams ist groß. Anfang der Woche gab es bei 3-4 Spielern noch ein großes Fragezeichen hinter der Aufstellung, dies scheint sich zum Wochenende hin etwas verbessert zu haben. Wie dem auch sei, der FCW ist gut vorbereitet, die letzten Wochen wurde gut und intensiv trainiert, Situationen geübt und bei jedem Spiel etwas in der Formation durch gewechselt. Einen guten Start will jeder hinlegen, auch Hahnbach – es wird bestimmt spannend.

leider nicht ganz vollzählig

Die „Zweite“ des FC Wernberg muss noch eine Woche warten, die Kreisklasse startet erst kommende Woche. Deshalb noch ein Testspiel gegen Schirmitz II um 13.15 Uhr vor dem Spiel der Bezirksliga.

Test in Mantel bestanden

Beide Mannschaften des FC Wernberg haben ihre Testspiele in Mantel gewonnen. Die „Zweite“ spielte sauber, zielstrebig und überlegt. Natürlich gab es auch einige weniger schöne Abschnitte, aber das gehört bei einem Test dazu. 3:1 hieß es am Ende, Wich, Gruber und Geiger waren die Torschützen.

Mit gleichem Ergebnis fuhr auch das Team von Ch. Most nach Wernberg zurück. Manchmal etwas wackelig, hin und wieder etwas zu verspielt im gegnerischen Strafraum, aber alles in Allem verdient und gerecht. Die Torschützen waren Schreyer, Biller und Most.

Kommenden Sonntag, 21.07.19 beginnt die neue Saison. Um 13.15 Uhr die „Zweite“ in einem Test gegen Schirmitz II, dann das erste Punktspiel gegen Hahnbach. Doch dazu ca. am Mittwoch/Donnerstag mehr.

„Abkühlung muss sein“

Testspiele in Mantel

Neuer Termin:   13.07.2019 14:00 Uhr

Heimmannschaft: VfB Mantel II (B Klasse)Gastmannschaft: FC Wernberg II (Kreisklasse)Neuer Spielort: Sportgelände Mantel, Platz 1Hammerweg 11, 92708 Mantel 

Neuer Termin:   13.07.2019 16:00 Uhr

Heimmannschaft: VfB Mantel (Kreisliga)Gastmannschaft: FC Wernberg (Bezirksliga)Neuer Spielort: Sportgelände Mantel, Platz 1Hammerweg 11, 92708 Mantel