Paulsdorf zu Gast – die „Zweite“ in Nabburg

Nach einem schweren Spiel in Kastl und dem Pokalspiel in Untertraubenbach, geht es am Sonntag um 15.15 Uhr gegen den SSV Paulsdorf. Der Tabellenvorletzte ist trotz, oder gerade wegen seines Tabellenplatzes nicht zu unterschätzen. Paulsdorf benötigt jeden Punkt und wird trotzdem nicht das offene Spiel suchen. Geduld wird seitens des FCW von Nöten sein, und auf Konter muß besonders aufgepasst werden. Eigentlich ist ein Sieg Pflicht, aber das erste Saisondrittel fordert auch seinen Tribut. Eine grandiose Saisonleistung bisher, verleitet diese sowohl Spieler und Fans zu verfrühten Erwartungen. Locker muß das Spiel bleiben, es liegt keinerlei Last auf den Schultern der Mannschaft und des Trainerteams – nur das was man sich selbst auferlegt. Es gibt kein muß, nur ein „schau´n wir mal“. Lasst uns Spass haben am Spiel, der Rest kommt dann von selbst.

Die „Zweite“ spielt um 15.15 Uhr in Nabburg. Der letzte Spieltag war gut gespielt und erfolgreich. Eine ähnliche Leistung, und auch in Nabburg ist was zu holen. Beide Teams sind nur 2 Punkte auseinander. Gleiches auch hier, Lockerheit und der Wille etwas erreichen zu wollen führen meistens zum Ziel.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.