Kein Leckerbissen?? – Nee, ein 5-Sterne-Menü!!

Man kann als Berichterstatter für eine Zeitung nicht verhindern, dass man durch die Vereinsbrille seines Clubs schaut, aber trotzdem muss man versuchen so objektiv wie möglich zu sein. Den Gegner praktisch als durchgehend unterlegen zu skizzieren und den Sieg nur auf Grund eigener Abwehrfehler zu begründen, geht an der Neutralität weit vorbei. Ja, der TSV war in der 2. Hälfte spielbestimmend, ohne aber wirklich überzeugen zu können. Warum sollte der FCW wohl „Hurra-Fußball“ spielen, schließlich lag man vorn.
Die heutige Berichterstattung wird dem Spiel nicht gerecht, beide Mannschaften haben ein hohes fußballerisches Format, diesmal war der FC Wernberg eben ein Quentchen besser.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.