Kategorie-Archiv:Allgemein

Vorbereitung und Neuzugang

Gefühlt ist die Saison 2021/2022 erst gestern beendet worden, doch schon steht die Vorbereitung der Saison 2022/2023 vor der Tür. Die Seniorenmannschaften des 1. FC Wernberg beginnen ihre Vorbereitungen am 18.06.2022. Testspiele sind in diesem Programm auch vorgesehen. Im Übrigen gibt es noch einen Neuzugang zu vermelden, allerdings werde ich den Namen erst am kommenden Wochenende öffentlich machen. Ein wenig Geduld ist in diesem Punkt also angesagt.

Viele haben miterlebt, wie unser Abwehrchef und Mannschaftskapitän Andreas Wagner verabschiedet wurde, weil er die aktive Fußballkarriere beendet. So etwas passiert nicht von heute auf morgen, sodass Trainer und Abteilungsleiter frühzeitig nach einem Innenverteidiger Ausschau halten konnten. Fündig wurden die Verantwortlichen in Luhe-Wildenau.

Marvin Melchner, 21 Jahre alt

Marvin ist “gelernter” Innenverteidiger, schnell, wendig und kopfballstark.

Juni – Monat der Transfers

Es beginnt eigentlich schon in der Winterpause. Spielerkader werden gesichtet, wer spielt mit dem Gedanken zu wechseln, wen könnte man zur Verstärkung holen usw.! Viele Gespräche werden geführt, bei gewünschten Neuverpflichtungen führen nur wenige zum Erfolg. Im Juni fallen spätestens die letzten Entscheidungen. Beim FC Wernberg wurden zwei Spieler, die ihre Karriere beenden, bereits verabschiedet. Ansonsten steht der Kader für beide Mannschaften umfänglich zur Verfügung. Die Langzeitverletzten kehren zurück, für die Bezirksliga gibt es mit Christian Zechmann einen neuen Trainer, Ralf Dobmeier hat für die zweite Mannschaft zugesagt. Christian Spindler, der die Mannschaft hervorragend durch den Rest der Saison geführt hat, wird als Assistent weiterarbeiten. Tom Scharl und Tobias Irlbacher stehen als Torwarttrainer zur Verfügung. Dem Jugendfußball werden wir eine extra Beschreibung widmen. Doch damit nicht genug, Verstärkung in der Spitze und zusätzliche Qualität in der Breite ist immer erforderlich, und daran wurde gearbeitet.
Der FC Wernberg kann nun die Neuzugänge öffentlich machen, und stellt in den nächsten Tagen drei Neuzugänge vor. Der erste Spieler, der vorgestellt wird ist

Fabio Cordio, Mittelfeldspieler

Fabio Cordio kommt vom TSV Stulln, und ist ein “Allrounder”, also einsetzbar auf verschiedenen Positionen. Seine Fähigkeiten sind Spielverständnis, hohe Geschwindigkeit mit und ohne Ball, technische Gewandtheit. In der abgelaufenen Spielzeit hat er 12 Tore erzielt. Wir freuen uns Fabio zum Trainingsauftakt am 18.06.22 begrüßen zu können.

Jahreshauptversammlung des 1. FC Wernberg 1922 e.V.

Hiermit laden wir ein zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, 10.06.2022, 19.00 Uhr, Sportheim FC Wernberg

Tagesordnung

1. Begrüßung und Gedenken der Verstorbenen

2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung

3. Hinweis auf Auslage des Protokolls der letzten JHV

4. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

5. Jahresberichte der Sparten

     · Fußball

     · Ski

     · Turnen und Leichtathletik

6. Kassenbericht

7. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung der Schatzmeisterin

8. Grußworte

9. Ehrungen

10. Aktuelle Mitgliedsbeiträge

11. Anträge, Anfragen und Wünsche aus der Versammlung

12. Schlusswort

sehr schön, aber auch sehr schade. Vielen Dank für alles ihr drei und viel Spaß im “Ruhestand”! Wir sehen uns auf der Terrasse.

Vergessen wir das Spiel, ……….

denn da war nichts erwähnenswertes, außer das Luhe-Wildenau mit 7:1 gewonnen hat. Wichtiger war am gestrigen Tag die Verabschiedung von Andreas Wagner und Tobias Irlbacher. Nach vielen, langen Jahren im aktiven Fußballdienst hängen die Beiden ihre Fußballschuhe an den Nagel. Der 1. Vorsitzende des FC Wernberg sprach die Abschiedsworte, der Abteilungsleiter Fußball Markus Weber überreichte an beide Spieler und deren Frauen einen Blumenstrauß.
Nach dem (zum vergessenden) Spiel gegen Luhe-Wildenau wurde dann zünftig gefeiert, gegessen (Spanferkel, eigentlich eine ganze “Sau”) und natürlich die eine oder andere Flasche geköpft. Die Spieler legten noch eine gekonnte Gesangseinlage auf die neuen Fußballrentner ein, und Christoph Lindner hielt eine sehr beachtenswerte Rede.

Saisonende und Abschied nehmen

Am Samstag ist Schluß. Mit dem Spiel gegen Luhe-Wilde endet eine Saison, die lange in Erinnerung bleiben wird. Guter Start, dann abgebaut, endlose Verletztenlisten, Langzeitverletzte, Trainerwechsel, Abstiegsnähe, “Aufholjagd”, großartiger Derbysieg, Mittelfeldplatz, Verabschiedung zweier verdienter Spieler. Natürlich soll im letzten Spiel auch das sportliche Geschehen erst einmal im Mittelpunkt stehen, aber leider beenden zwei langjährige Leistungsträger auf und neben dem Platz ihre fußballerische Karriere. Andreas ” El Capitano” Wagner und Tobias “Irle” Irlbacher hören auf bzw. hängen die Schuhe an den berühmten Nagel. Wir wollen und werden die Beiden würdig verabschieden. Nach dem Spiel gibt es dann noch eine Saisonabschlußfeier, es beginnt die kurze Sommerpause, der neue Kabinentrakt steht schon bald zur Verfügung, und 3 Neuzugänge gibt es auch zu vermelden. Doch dazu mehr in den nächsten Tagen. Nur soviel: Trainingsauftakt für die neue Saison unter unserem neuen Trainer Christian Zechmann ist am 18.06.22
Eins soll und muß noch erwähnt werden. Alle Spieler, ausnahmslos alle Spieler, ob erste oder zweite Mannschaft haben große Charakterstärke und Vereinstreue bewiesen, denn zeitweise konnte nur unter Schmerzen und persönlichen Einschränkungen ein Kader aufgestellt werden. Das Spieler wie A. Burkhardt und “Fiff” Filipiak mit dabei waren beweist dies eindeutig, und ist nicht hoch genug einzuschätzen. Dank gilt unserem Physio J. Rottmeier und den drei Trainern Christian Spindler, Ralf Dobmeier und Tom Scharl.

3:2 in Etzenricht unterlegen.

Es war das erhoffte flotte Spiel beider Mannschaften, bei dem am Ende Etzenricht mit 3:2 das bessere Ende erwischte. Ein weiterer Verletzter der nicht aufgeboten werden konnte, dazu das schwere Derby in den Knochen, und somit war der FCW etwas unterlegen. Ein Konzentrationsfehler in der Abwehr, ein sehr gut herausgespieltes Tor, und ein Tor aus einer Abseitsposition, die nicht deutlicher hätte sein können, und schon stand es 3:0!
Aber aufgeben gibt es nicht für den Kader des FCW. Wie schon in den vergangenen Wochen bäumten sich die Spieler noch einmal auf, und konnten durch M. Schatz und Ch. Lindner auf 3:2 verkürzen.
Noch 2 Spiele, Samstag in Hahnbach und dann am 21.05.22 daheim gegen Luhe-Wildenau, danach die ersehnte Sommerpause. Doch dazu demnächst mehr.

Nachholspiel in Etzenricht!

Nach dem kräfteraubenden Spiel gegen den TSV DETAG Wernberg muss am morgigen Mittwoch, 11.05.22, 18.30 Uhr in Etzenricht nachgesessen werden. Da es für beide Mannschaften zum Ende der Saison eigentlich nur noch ums Prestige geht, könnte sich eine flotte Partie entwickeln, die den Zuschauern einen schönen Fußball bietet. Natürlich möchte man ein Heimspiel immer gewinnen, aber vielleicht kann da der FC Wernberg noch ein “Wörtchen” mitreden. Einige Blessuren vom Samstag gilt es noch zu behandeln, aber ich denke die Truppe von Christian Spindler wird einigermaßen komplett sein.

4:4 gegen Dürnsricht – immerhin ein Punkt

Der Wille hat am Ende obsiegt, der FC Wernberg II hat gegen Dürnsricht 4.:4 gespielt. In der letzten Sekunde wäre fast noch ein Sieg drin gewesen. 1-2 vermeidbare Gegentore habe den FCW mit 2:4 in Rückstand geraten lassen, aber ein Aufbäumen in den letzten zehn Minuten brachte noch einen wichtigen Punkt. Die Tore schossen: B. Hübner, M. Wich und 2x M. Schatz.