Archiv für August 2017

FCW souverän – „Reserve“ gut gespielt aber 0:4

Mit 3:0 gewann der FCW sein Spiel gegen den FC Amberg II. Torschützen waren Christoph Lindner (2x) und Johannes Schwirtlich. Die 1. Halbzeit war ausgeglichen. Die junge Mannschaft des FC Amberg war schnell am Ball, technisch gut, aber nach hinten anfällig. Der FCW abgeklärt und sicher von hinten heraus spielen. Einige gute Chancen wurden liegen gelassen. Christoph Lindner belohnte seine tolle Leistung mit 2 Toren. Ebenso muss J. Schwirtlich hervorgehoben werden, der fleißig und unermüdlich arbeitete. Sein Tor zum 3:0 war mehr als verdient. Insgesamt eine überzeugende Leistung des FCW.

Die „Reserve“ hat ein gutes Spiel gemacht, aber den Gegner 4x beschenkt. Alle Tore fielen nach eigenen Fehlern, leider gibt es solche Tage. Die spielerische Leistung lässt die nächsten Wochen mehr erwarten.

5:0 gegen Kreith/Pittersberg

Man durfte schon hoffen auf einen Dreier gegen Kreith/Pittersberg, aber das es so souverän und überlegen gelingt überraschte. Spielerisch überlegen und in der Chancenverwertung eiskalt zeigte sich die „Reserve“ des FCW, 2x Hübner, 2x Winkler und 1x Gruber waren die Torschützen. Ein gut gelungener Start in die Kreisklasse nach 3 Spieltagen.

4:2 in Vohenstrauß

Den ersten Dreier, und das hochverdient holte der FCW in Vohenstrauß. Bei miserablen Wetter hatte der FCW den Gegner immer unter Kontrolle, und lag doch plötzlich mit 0:1 hinten. Ein Fernschuss, eigentlich ungefährlich prallte von der Brust des Torwarts zurück, und dem Gegner direkt vor die Füße. Der Ausgleich fiel durch Ebenburger kurz vor der Pause nach einer Ecke. In der 2. Hälfte nutzte der FCW die gut heraus gespielten Chancen und erhöhte auf 4:1. Etwas unkonzentriert zum Ende hin erzielte Vohenstrauß noch ein 2. Tor.

TOTO-Pokal

Ferien = Sportabzeichen beim FC Wernberg

Bericht zum Ferienprogramm des FC-Wernberg: „Tag des Sportabzeichens“

Dass das Ferienprogramm des FC Wernberg gefragt ist, zeigte wieder die große Anzahl an Kindern und Schülern, die am „Tag des Sportabzeichens“ auf den Sportanlagen des Vereins mit Begeisterung im Bereich Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination trainierten und Leistungen ablegten. Dieter Rosenberg, 1. Vorsitzender des Sportvereins, erklärte bei der Begrüßung, dass die Leichtathletikanlage nach einigen Jahrzehnten ausgebessert und gereinigt werden müsse. Die große Zahl an Teilnehmern bei der Sportabzeichenaktion in den letzten Jahren überzeugte deshalb die Markträte, einen Zuschuss zu bewilligen. Bei dem Ehepaar Schwendner mit ihren Helfern bedankte er sich sehr herzlich für ihr langjähriges Engagement im Bereich Breitensport. Obwohl eine Regenpause eingelegt werden musste, kamen am späteren Nachmittag nochmals fast alle Teilnehmer zusammen, um die restlichen Leistungen abzulegen. Außerdem besteht jeden Donnerstag von 17.30 – 19.00 Uhr weiterhin die Möglichkeit für das Sportabzeichen zu trainieren. Zur Belohnung gab es am Schluss nach der Anstrengung ein Eis oder ein Getränk. Einige Mütter und Väter, die ihre Kinder begeistert anfeuerten, konnten am Ende des Tages überzeugt werden, dass es großen Spaß macht, das Sportabzeichen auch selbst abzulegen.

Übersicht der nächsten Spiele

Wegen des Feiertages am 15.08.17 und einiger Verlegungen, hier eine Übersicht der nächsten 14 Tage FC Wernberg, Bezirksliga NORD

11.08.17, 18.30 Uhr – in Vohenstrauß; 15.08.17, 15.00 Uhr – daheim gegen SpVgg Schirmitz; 20.08.17, 15.00 Uhr – in Inter Bergsteig Amberg

FC Wernberg II, Kreisklasse West

12.08.17, 16.00 Uhr – daheim gegen SC kreith/Pittersberg; 20.08.17, 15.15 Uhr – in Trisching

1:1 im Derby – „Reserve“ 3:3 in Schwandorf

Obwohl von den Spielanteilen her der TSV DETAG überlegen war, und die spielerische Anlage besser als die des FCW war, muss man am Ende sagen: das Ergebnis war/ist gerecht. Die größeren Chancen hatte der FCW, der aus einer sicheren Verteidigung heraus den Gegner kommen ließ und auf Konter setzte. Die Leistung des FCW war hochkonzentriert, durfte man sich doch keinen Fehler leisten. Die wenigen aber hochkarätigen Chancen des FCW wurden leider nicht genutzt. Die „Reserve“ des FCW holte in Schwandorf ein 3:3 !!

Derby beim FCW – die „Reserve“ in Schwandorf

Ein Heimspiel, ein Auswärtsspiel. So sieht der kommende Sonntag, 06.08.17 für den FCW aus. Während die „Reserve“ um 16.15 Uhr bei FT Eintracht Schwandorf antritt, läuft auf der FC-Anlage das Derby gegen den TSV DETAG Wernberg.

Die „Zweite“ sollte nun, am 2. Spieltag in Gang kommen. Personell hat man etwas „geschwächelt“, die Fans erwarten die gleiche Einstellung wie in der Aufstiegssaison.

An Motivation wird es den beiden Mannschaften des FCW und des TSV DETAG nicht mangeln, wenn sie um 15.15 Uhr aufeinander treffen. Konzentration und Fehlervermeidung wird der Schwerpunkt sein müssen. B. Zimmermann ist wieder spielberechtigt, der Einsatz von A. Grill und S. Schmidt wird sich am Sonntag zeigen.