Archiv für April 2016

Fronberg und Ettmannsdorf das Ziel

Der 23. Spieltag führt unsere Mannschaften nach Fronberg und nach Ettmannsdorf. Auf dem Papier 2 lösbare Aufgaben, jedoch hat schon der vergangene Spieltag gezeigt, dass nur eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Erfolg führt. Die „Reserve“ des FCW spielt um 15.15 Uhr und sollte die schwache Leistung des letzten Spiels vergessen machen.

Um 15.00 Uhr geht die Kreisligamannschaft den nächsten Schritt Richtung Aufstieg an. Die mentale Bürde unbedingt alles richtig zu machen muss abgelegt werden, die Unbekümmertheit eines klaren Spiels zurückgewonnen werden, dann wird die Reise erfolgreich beendet.

Vatertag beim FC Wernberg

Alles Liebe zum Vatertag!

Vatertag am 05.05.16 im FC Sportheim? – Es wird viel geboten!

ab 10.00 Uhr durchgehend geöffnet

ab 17.00 Uhr Spezialitäten vom Grill

ab 20.00 Uhr Ü30 Party mit diversen specials und verbilligten Getränken

Wir sehen uns!!

3:3 und 1:1 – Tag des Unentschieden

Eine schnelle 2:0 Führung reichte der „Reserve“ nicht um das Spiel nach Hause zu bringen. Unerklärliche, plötzliche Unsicherheiten führten erst zum Ausgleich und dann zum Rückstand. In der 90. Minute dann doch noch der verdiente 1 Punkt. Leider wurde mit dem Schlusspfiff der Spieler B. Kiener schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus. Wir wünschen ihm baldige Genesung.

Ungleich schwerer hatte es die „Erste“ des FCW. Rötz war ein ebenbürtiger Gegner, immer gefährlich und kampfstark. 0:0 zur Halbzeit, dann erzielte J. Schweiger das 1:0. Beide Mannschaften gaben alles und schenkten sich nichts. Den Ausgleich konnte der gut aufgelegte Torwart des FCW nicht verhindern.

Weiter geht´s in den Ligen des FCW

7 Punkte Vorsprung, 5 Spiele im Restprogramm, eigentlich ist damit alles klar – sollte man meinen. Aber gar nichts ist klar, bevor nicht rein rechnerisch alles durch ist. Trotz des klaren Ergebnisses in Kemnath gab es neben viel Licht auch reichlich Schatten im Spiel des FCW. Nun kommt Rötz, ein Gegner der bestimmt nicht kommt um nur hier zu sein. Fazit: Nur volle Konzentration und voller Einsatz werden den nächsten Schritt erfolgreich bewältigen lassen. Das Spiel beginnt um 15.15 Uhr.

Die „Reserve“ hat ein bemerkenswertes Spiel in Maxhütte abgeliefert. Um 13.15 Uhr kommt TSV Schwandorf. Drei weitere Punkte, und Platz 6 ist greifbar nahe.

6-Punkte-Sonntag

Einen sehr erfolgreichen Sonntag hatten die Mannschaften des FC Wernberg. 5:2 In Kemnath a.B. und 4:0 in Maxhütte. Trotz technischer und spielerischer Überlegenheit des FCW war es das erwartet schwere Spiel in Kemnath. Schnelle Führung, plötzlicher Ausgleich und unerklärliche Nervosität sorgten für ein 2:2 Halbzeitergebnis. Die 2. Halbzeit begann gleich wieder mit der Führung des FCW, der dann immer souveräner agierte und schnell auf 5:2 erhöhte. J. Schweiger, B. Zimmermann, S. Lindener und 2x Ch. Lindner waren die Torschützen.

Unerwartet souverän gewann die „Reserve“ des FCW in Maxhütte-Haidhof und festigt damit den Tabellenplatz in der A-Klasse West.

Kemnath a.B. und Maxhütte-Haidhof die nächsten Gegner

Am 17.04.16 um 15.15 Uhr stehen 2 Auswärtsspiele für unsere Mannschaften an. Die „Reserve“ reist nach Maxhütte-Haidhof, ein Gegner mit dem man auf „Augenhöhe“ spielt. Nach der guten Leistung (trotz der zu hohen Niederlage) am vergangenen Sonntag, sollte 1 Punkt auf jeden Fall drin sein. Der derzeitige Tabellenplatz sollte mind. Saisonziel sein.

Auf dem Weg zum Aufstieg sind noch einige gefährliche Hindernisse zu überwinden. Die nächste Hürde heisst Kemnath a.B., im Hinspiel mit einem 0:0 im Gepäck abgereist. Obwohl dem Abstieg nahe, ist diese Mannschaft gerade gegen den FCW hochmotiviert. Schritt für Schritt dem Ziel näher kommen, das ist die Devise des Trainers E. Zimmermann. Der Nächste ist demnach in Kemnath a.B. zu machen. Wir vertrauen darauf.

 

„Reserve“ verliert zu hoch – „Erste“ maschiert weiter

Mit 0:4 verlor die „Reserve“ des FCW gegen Altendorf und das, obwohl die Wernberger die bessere Mannschaft waren. Nach dem 0:1 wurde Ch. Schön mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, und die restlichen 10 mussten 50 Min. in Unterzahl spielen. Alles passte im Spiel der FCW-Reserve, nur die Tore wurden nicht erzielt. Die Chancen waren da.

Die Kreisligamannschaft marschiert weiter Richtung Bezirksliga. Mit 5:1 wurde Dürnsricht-Wolfring nach Hause geschickt. 2x Ch. Lindner, 1x. S.Lindner, 1x J. Schwirtlich und 1x J. Schweiger waren die Torschützen.

Nach Pokalhalbfinale nun wieder Liga

Nach der unglücklichen Niederlage im Pokalhalbfinale gegen Schwarzhofen (1:2) geht es am Sonntag, 10.04.16 in den Fußballligen weiter. Um 13.30 Uhr spielt die „Reserve“ des FCW gegen den SV Altenstadt.

Im Anschluss geht es dann in der Kreisliga West gegen DJK Dürnsricht-Wolfring. Man kann nur hoffen, das die Niederlage im Pokal schnell abgehakt wird, und die Konzentration nun wieder voll auf den „Aufstieg“ gerichtet wird.

Pokalhalbfinale beim FC Wernberg

Am Mittwoch, 06.04.16, 18.00 Uhr findet das Pokalhalbfinale zwischen dem FC Wernberg und SV Schwarzhofen statt. Dieses interessante Spiel ist auch ein echter Härtetest für unsere Mannschaft, schließlich geht es gegen einen Bezirksligisten. Dementsprechend hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans, denn bei einem Sieg erleben wir das Endspiel gegen die SpVgg Pfreimd zu Hause.

Gäste des FCW ohne Chance

Ein gutes Spiel zeigte die 2. Mannschaft des FC Wernberg gegen Altfalter, das mit 1:0 endete. Das knappe Ergebnis täuscht, denn 3 Mal Pfosten und weitere nicht genutzte Chancen zeigten die Überlegenheit der Wernberger „Reserve“. Altfalter hatte gegen spiel- und kampfstarke Wernberger nicht eine Gelegenheit zum Torerfolg. Das Tor erzielte J. Schweiger!

Auch ohne Probleme und große Anstrengung gewann die Kreisligamannschaft gegen Nittenau mit 6:0! 3x J. Schwirtlich und 3x S. Lindner waren die erfolgreichen Torschützen. Im Tor der „Ersten“ stand erstmals J. Lang, der sich aber aufgrund der Überlegenheit des FCW nicht auszeichnen konnte.  Als schöner Nebeneffekt kann das Unentschieden von Tännesberg in Ettmannsdorf bezeichnet werden, ist damit doch der 4-Punkte-Vorsprung wieder hergestellt.

Am Mittwoch, 06.04.16, 18.00 Uhr steht dann das Pokalhalbfinale gegen Schwarzhofen an. Wir hoffen auf eine große Unterstützung durch unsere Fans.