Archiv für September 2015

6-Punkte-Sonntag

Einen schönen Sonntagnachmittag bescherten beide Mannschaften des FCW den Fans. 2 Siege=6 Punkte; so kann (muss) es weitergehen!! Seine Heimpremiere gab der Torwartneuzugang MarioKolumbic. Obwohl nicht viel gefordert, konnte man sehen zu welchen Leistungen er fähig ist. Willkommen Mario!! Zu einem ungefährdeten Sieg kam die Heimmannschaft gegen den SC Ettmannsdorf II. Von Beginn an war der Wernberger Gastgeber überlegen. Chance um Chance wurde herausgespielt, aber es fehlte der konsequente Abschluss. Ein Tor durch Schatz, M. in der 12. min. wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Zum Ende der 1. Halbzeit wurde dann der Bann gebrochen, und Schwirtlich und Gebhardt schlossen zwei tolle Spielkombinationen zum Halbzeitstand von 2:0 ab. In der 2. Halbzeit versuchte Ettmannsdorf etwas offener zu spielen, ohne allerdings eine Chance herauszuarbeiten. Einen Konter in der 57. min. schloss Schwirtlich zum 3:0 ab. Ein Spiel zweier Mannschaften aus dem Mittelfeld der A-Klasse West. Die 1. Halbzeit war gekennzeichnet von Abspielfehlern auf beiden Seiten und fast keinen Torraumszenen. Die 2. Hälfte begann der Gastgeber druckvoller und erzielte in der 55. min. durch Ch. Schön die verdiente Führung. Fronberg versuchte darauf hin so schnell wie möglich auszugleichen, scheiterte aber immer wieder am glänzend eingestellten Phillip Gass im Tor der Wernberger. Mit Geschick und Kampf rettete der FC Wernberg sich über die Zeit und hat sich im Mittelfeld der A-Klasse West festgesetzt.

Fronberg und Ettmannsdorf II zu Gast

Am 27.09.15 stehen 2 Heimspiele an. Um 13.30 Uhr tritt die „Reserve“ des FCW gegen den Tabellennachbarn Fronberg an, der allerdings 4 Punkte zurück liegt. Eine gute Gelegenheit sich in der Tabelle weiter zu stabilisieren. Die Leistungen der letzten beiden Spiele lassen auf einen positiven Ausgang hoffen.

Die „Erste“ muss um 15.15 Uhr gegen Ettmannsdorf II ran. Trotz einer tollen Leistung wurde das Spiel in Rötz verloren. Diese Enttäuschung sollte genug Ansporn sein, gegen Ettmannsdorf 3 Punkte einzufahren. Der Tabellenzehnte hat als Kreisliganeuling schon einiges an Lehrgeld zahlen müssen, und wird versuchen den FCW zu ärgern.

1:2 in Rötz verloren – 6:1 in Schwandorf gewonnen

Schade, wirklich schade muss man zu dem Ergebnis in Rötz sagen. Eine durchschnittliche Leistung in der 1. Halbzeit, und eine überragende Leistung in der 2. Halbzeit reichten nicht aus. Lattentreffer, vergebene Chancen und ein nicht gegebenes Tor führten leider zu dieser Niederlage. Hinzu kommt, dass das Schiedsrichtergespann nicht den besten Tag hatte und -jedenfalls in der 1. HZ- jeglichen Spielfluss unterband. Nächsten Sonntag geht es weiter, die Saison ist noch lang. Eine Mannschaft, die auch mal eine Enttäuschung wegsteckt, ist eine Mannschaft.

Die „Reserve“ holte den zweiten 3er hintereinander. Beim TSV Schwandorf wurde mit 6:1 gewonnen. Ein Dreierpack von R. Dobmeier ist dabei hervorzuheben. Gut gemacht Jungs!

Skiabteilung startet in die Saison 2015/2016

Skiclub Flyer 1 - 2015

Skiclub Flyer 2 - 2015

Spitzenspiel in Rötz – „Reserve“ in Schwandorf

2 Auswärtsspiele für den FCW am Sonntag den 20.09.15. Um 15.15 Uhr spielt die „Reserve“ beim TSV Schwandorf, der sein letztes Spiel absagen musste. Der Sieg und die Leistung gegen Maxhütte sollte Auftrieb genug geben für einen weiteren „Dreier“!

Ebenfalls um 15.15 Uhr spielt die „Erste“. Das Spitzenspiel in Rötz der beiden punktgleichen Mannschaften steht an. Eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen Kemnath wird erforderlich sein, um unbeschadet zurück zukehren.

Der „Fan-Bus“ fährt um 14.00 Uhr am Sportheim ab. Alle, die sich angemeldet haben sind aufgefordert spätestens um 13.55 Uhr am Treffpunkt zu sein.

2:0 gewonnen – „Reserve“ wieder da!!

Gut gespielt, gekämpft und gewonnen. Nicht wieder zuerkennen war die „Reserve“ des FCW am heutigen Abend. 2 Tore von F. Lang krönten einen hoch verdienten Sieg. Von der Abwehr über das Mittelfeld bis zum Sturm hat die Mannschaft alles gegeben und auch spielerisch überzeugt. Dies war aber nur der 1. Schritt auf dem Weg weiterer Stabilisierung. Für heute aber: Glückwunsch und viel Spaß bei der KIRWA!!

Erst Punktspiele -dann KIRWA

Das Wernberger KIRWA-Wochenende steht vor der Tür. Grund genug, die Punktspiele des FCW ein wenig vorzuziehen! Am Donnerstag, 10.09.15, 19.00 Uhr spielt die „Reserve“ gegen Maxhütte-Haidhof. Obwohl es in den letzten 4 Spielen der A-Klasse nicht so gut lief, wird sich die Mannschaft nicht hängen lassen und alles geben. Maxhütte-Haidhof ist ein anspruchsvoller Gegner, aber nicht unschlagbar.

Die „Erste“ spielt am Freitag, 11.09.15, 18.00 Uhr gegen Kemnath a.B.! Nach einem Jahr Pause gibt es wieder dieses Derby. Die Voraussetzungen könnten unterschiedlicher nicht sein, steht doch der FCW auf Platz 2 der Tabelle, und Kemnath ganz unten. Allerdings kommt Kemnath nach dem Sieg am letzten Sonntag mit ein wenig Rückenwind nach Wernberg. Es soll also niemand glauben, dass das Spiel bereits gewonnen ist.

Nach dem Freitagspiel beginnt dann das KIRWA-Wochenende – viel Spaß!!

5:0 in Altendorf verloren

Enttäuschend ist nicht unbedingt das Ergebnis als solches. Enttäuschend ist die Art und Weise wie es dazu gekommen ist. Bis zur 55. Min hat der FCW noch mitgehalten und es stand nur 0:1. Nicht erklärbar ist dann der Leistungsabfall, gepaart mit einigen Fehlern die sich geleistet wurden. 2:0, 3:0 und kein Aufbäumen mehr. Wichtig ist jetzt der Zusammenhalt. Gemeinsam wird man dieses Tief verlassen können, am Donnerstag ist die nächste Gelegenheit dazu.

Negativserie gegen Dürnsricht eindrucksvoll beendet

Mit einem 4:0-Sieg konnte der FC Wernberg die Heimreise von Dürnsricht antreten. A. Biller, Ch. Gebhardt, J. Schwirtlich und B. Zimmermann waren die Torschützen in einem überlegen geführten Spiel. Der Gastgeber versuchte -wie in der Vergangenheit auch – mit einer gewissen Härte das Spiel des FCW zu unterbinden, aber dieses Mal ließen sich die Spieler aus Wernberg davon nicht beeindrucken. Technisch weit überlegen und oftmals zu schnell für den Gegner entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das Dürnsrichter. Nur ein einziges Mal hatten diese eine Chance, die aber von Ph. Gass hervorragend vereitelt wurde.

Samstag in Dürnsricht – Sonntag in Altendorf

2 Auswärtsspiele an einem getrennten Spieltag. Die „Erste“ spielt Samstag, 05.09.15, 16.00 Uhr in Dürnsricht. Der Gegner scheint in dieser Saison ein wenig zu schwächeln, denkt man an die beiden letzten Spielzeiten. Nichtsdestotrotz war Dürnsricht in den letzten Jahren kein besonders gutes Pflaster und somit ist Vorsicht geboten. Aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen müsste man von einem Erfolg des FCW ausgehen können -wenn es denn nicht Dürnsricht wäre.

Die „Reserve“ spielt am Sonntag, 06.09.15, 15.15 Uhr in Altendorf. Ein Gegner der nicht nur unbekannt ist, sondern auch noch recht erfolgreich spielt. Eine Trotzreaktion verbunden mit mannschaftlicher Geschlossenheit und „Ruhe“ auf dem Platz könnte zum Erfolg führen.