Archiv für April 2015

„Reserve“ in Schwandorf – die 1. in Schmidgaden

Am Sonntag, 03.05.15 stehen 2 Auswärtsspiele an:

um 15.00 Uhr spielt die „Reserve“ des FCW beim TSV Schwandorf, um 15.15 Uhr tritt die Kreisligamannschaft in Schmidgaden an. Während die „Reserve“ ihren Tabellenplatz festigen kann, sollte die 1. Mannschaft weiterhin um den 3. Platz in der Tabelle kämpfen.

3:1 gegen Saltendorf – 3:0 gegen Burglengenfeld II

2 Spiele, 2 Siege! Ein erfolgreicher Nachmittag für den FC Wernberg! Im 1. Spiel des Tages gewann der FCW II mit 3:1 gegen Saltendorf. F. Lang (2x) und J. Ferstl erzielten die Tore.

Das Spiel gegen Burglengenfeld II wurde durch Tore von J. Schwirtlich, S. Lindner und Ch. Lindner mit 3: 0 gewonnen. Als Besonderheit sei noch erwähnt, das J. Schwirtlich einen Elfmeter nicht verwandeln konnte. Ein ziemlich zähes Spiel, bei dem die Einen nicht mehr konnten, die Anderen nach dem 3:0 nicht mehr wollten.

Heimspiele wieder gemeinsam

Am Sonntag, 26.04.15 sind die beiden Mannschaften des FCW endlich wieder gemeinsam auf unserer Anlage im Einsatz. Um 13.15 Uhr spielt die Reserve gegen Saltendorf. Nach dem Überraschungscoup in Dachelhofen sollte ein weiterer 3er eingefahren werden. Dies gelingt aber nur, wenn man nicht abhebt und diszipliniert zur Sache geht. Der Mannschaft gebührt an dieser Stelle einmal ein großes Lob, denn im Laufe der letzten Wochen haben sich die Spieler zu einer richtigen „Truppe“ entwickelt.

Um 15.15 Uhr geht es in der Kreisliga gegen Burglengenfeld II, das letzten Sonntag überraschend klar gegen Winklarn verloren hat. Dies bedeutet aber nicht, dass das Spiel ein Spaziergang wird. Der 3. Platz ist immer noch das Ziel, um das Mindestziel der Saison zu erreichen.

3:1 gegen Gleiritsch – Überraschung in Dachelhofen

Eine faustdicke Überraschung lieferte die „Reserve “ des FCW in Dachelhofen ab. Nach dem bereits tollen Spiel in Pfreimd am Freitag, dass leider verloren wurde, besiegte Die „Reserve“ den Aufstiegskandidaten mit 1:0. Das Tor erzielte J. Ferstl.

Obwohl überlegen in aller Hinsicht, tat sich die Kreisligamannschaft gegen Gleiritsch schwer. Torchancen im Minutentakt konnten nicht genutzt werden. Erst in der 35. min. erzielte J. Schwirtlich das 1:0. Der Ausgleich fiel zu Beginn der 2. Halbzeit, und das Spiel war zeitweise ausgeglichen.

2 Treffer von M. Schatz sorgten für eine hochverdienten Sieg.

1 Wochenende – 3 Spiele

Das kommende Wochenende bietet 3 Punktspiele für den 1. FC Wernberg. Am Freitag, 17.04.15, 18.00 Uhr findet das Nachholspiel der „Reserve“ in Pfreimd statt. Mit der Leistung gegen Kreith lassen sich auch in Pfreimd Punkte mitnehmen, die A-Klasse ist dann auch endgültig gesichert.

Am Sonntag, 19.04.15, 15.00 Uhr muss dann die „Reserve“ nach Dachelhofen, ein ungleich schwererer Gegner. Mit dem Spiel von Freitag in den Beinen wird es wahrscheinlich schwer dort zu punkten. Aber wie sagte schon Toyota:“Nichts ist unmöglich!“

Um 15.15 Uhr spielt die Kreisligamannschaft daheim gegen Gleiritsch. Nach 2 Niederlagen in Folge (1 schlechtes Spiel/1 gutes Spiel) ist ein Sieg Pflicht. Warum unsere Stürmer das Tor nicht mehr treffen, wissen sie wahrscheinlich selbst nicht so genau. Gleiritsch ist seit Wochen auf Talfahrt – eigentlich schade um diese sympathische Mannschaft -, aber Sympathie bringt keine Punkte. Deshalb heisst es: 3 Punkte bleiben in Wernberg!!

2:0 in Neunkirchen verloren – 2:2 daheim gegen Kreith/Pittersberg

Die 2. Niederlage in Folge musste die Kreisligamannschaft des FCW einstecken. Trotz eines guten Spiels und vieler Chancen ging dieses Spiel verloren. Das Heimspiel gegen Gleiritsch wird diese Negativserie aber beenden.

Ein sehr gutes Spiel machte die „Reserve“ des FCW gegen den Favoriten Kreith/Pittersberg. Trotz eines 2:0 Rückstandes hat die Mannschaft nicht aufgegeben, und in der 2. Halbzeit das Spiel an sich gerissen.

Der 1.FC Wernberg wünscht allen Mitgliedern, Fans und Gönnern ein Frohes Osterfest

osterhasen-0239

Erst Sinopspor, dann Dürnsricht

Zwei schwere Spiele stehen auf dem Programm des FCW. Am 04.04.15, 16.00 Uhr spielt die „Reserve“ in Maxhütte gegen Sinopspor. Der Tabellennachbar ist schwer zu spielen, aber zu schlagen. Die Leistungen gegen Haselbach am vergangenen Wochenende lassen auf einen „Dreier“ hoffen.

Am Ostermontag, 06.04.15, 15.15 Uhr kommt Dürnsricht nach Wernberg. Der letzte Erfolge gegen diese Mannschaft liegt schon lange zurück. Es ist endlich an der Zeit, diese schlechte Bilanz zu bereinigen. Der Sieg in Rötz gibt mit Sicherheit Auftrieb.