Archiv für September 2013

6 Punkte wurden erwartet – 6 Punkte wurden es

2 Spiele – 2 Heimsiege, das ist die Bilanz des heutigen Spieltages. Die „Reserve“ gewann mit 2:1 gegen Maxhütte-Haidhof, ein Spiel das vom FCW II beherrscht und souverän geführt wurde. Erst zum Ende des Spiels, als die Kräfte beim FCW etwas nachließen erzielte Maxhütte-Haidhof den Ausgleich. Ein Sieg, der der Mannschaft und auch den Fans gut tut.

IMG_1252

 

Etwas anders verlief das Spiel des FC Wernberg gegen Kleinwinklarn. Trotz einer technischen und spielerischen Überlegenheit seitens des FCW wurden keine Torchancen herausgespielt. Im Gegenteil, nach einem Freistoß und einer unglücklichen Aktion der Abwehr erzielte Kleinwinklarn den 1:0 Führungstreffer, der bis zur Pause Bestand hatte.

Ganz anders die 2. Halbzeit. Der FC Wernberg kam mit dem Willen und der Überzeugung zu gewinnen aus der Kabine zurück. 6 Tore fielen in einem überlegen geführten Spiel zum Endstand von 6:1. 3x Ch. Gebhardt (davon 2 Elfmeter), J. Schwirtlich, Ch. Lindner und 1x S. Schmidt erzielten die Treffer. Kleinwinklarn fiel förmlich auseinander, 2 Spieler wurden wegen übertriebener Härte vom Platz gestellt, auch ein Zeichen dafür wie überlegen der FCW das Spiel führte.

Hier die Elfmeter

                                             

 

MVI_1258                                      MVI_1259

 

Fußball am Wochenende – 6 Punkte möglich!

Der Spieltag am 29.09.13 wird um 13.15 Uhr von der „Reserve“ des FC Wernberg gegen den FC Maxhütte-Haidhof eröffnet. Der Tabellennachbar (8./9) hat sich gegenüber der Vorsaison leicht verbessert und ist nicht zu unterschätzen.  Mit den gezeigten Leistungen des FCW II in den letzten beiden Spielen konnte man schon zufrieden sein, leider passten die Ergebnisse nicht dazu. Für einen „Dreier“ wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt.

Der gewonnene Punkt in Katzdorf sollte dem FC Wernberg Auftrieb geben. Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie in der Lage ist mitzuhalten und nicht aufzugeben. Um 15.15 Uhr geht es gegen den SC Kleinwinklarn, Tabellenletzter mit 5 Punkten. Eigentlich eine klare Sache, sollte man meinen, aber gerade Mannschaften wie Kleinwinklarn haben nichts zu verlieren und kämpfen bis zum Umfallen. Also aufgepasst, und konzentriert zur Sache gehen.

1:1 in Katzdorf; 1:3 gegen Weihern-Stein

Tolles Ergebnis in Katzdorf. Mit einem Tor von Max Kurzwart kurz vor Schluss erzielte der FC Wernberg einen Achtungserfolg, auf dem sich aufbauen lässt.

Die „Reserve“ verlor trotz eines guten Spiels in Weihern-Stein mit 3:1.

Leider ist der Berichterstatter verhindert gewesen, bessere Berichte und Fotos wieder beim nächsten Mal.

Fußball am Sonntag, 22.09.13

2 Auswärtsspiele stehen am Sonntag auf dem Programm:

15.00 Uhr: DJK Weihern-Stein – FC Wernberg II; ein Derby, dass immer Spannung bietet.

15.15 Uhr: SC Katzdorf – FC Wernberg; konzentriert aber locker sollte dieses Spiel angegangen werden. Ein wenig Kampf wäre vielleicht auch einmal angebracht, nur spielerisch zu überzeugen reicht nicht immer.

Vorstandssitzung der Fußballabteilung am 26.09.13

Am 26.09.13, 20.00 Uhr findet die Vorstandssitzung der Fußballabteilung des FC Wernberg statt. Alle gewählten Mitglieder des Vorstands werden gebeten daran teilzunehmen.

Ein Wochenende zum Vergessen

Ein Sonntag, den man schnell vergessen sollte. Zumindest als Zuschauer der beiden FC-Mannschaften. Die „Zweite“ verlor nach einer 3:1 Führung noch mit 4:3 gegen Kreith/Pittersberg, und die „Erste“ hat eigentlich nur für kurze Momente Fußball gespielt. So setzte es eine 1:4-Pleite gegen Oberviechtach. Bis zum nächsten Spieltag in Weihern bzw Katzdorf muss einiges aufgearbeitet werden. Also Männer Kopf hoch und durchstarten.

Sonntag 15.09.13 – Kreith/Pittersberg und Oberviechtach

Sonntag, 15.09.13, 13.15 Uhr: FC Wernberg II – SC Kreith/Pittersberg

Sonntag, 15.09.13, 15.15 Uhr: FC Wernberg – TSV Oberviechtach

Spiel 1 nach der Verpflichtung von Erwin Zimmermann als neuen Trainer. Die „Reserve“ hat den Tabellennachbarn aus Kreith zu Gast. Keine leichte Aufgabe. Ein Unentschieden wäre sicherlich schon ein Erfolg, aber die 2. Mannschaft des FCW hat schon manches Mal überrascht.

Oberviechtach, derzeit 11. der Tabelle scheint ein willkommener Gegner nach dem Trainerwechsel beim FCW zu sein, sollte aber nicht unterschätzt werden. Es bleibt zu hoffen, dass das Nervenkostüm der Spieler gefestigter ist, als in den vergangenen Spielen, als man selbst nach hoher Führung noch Punkte abgegeben hat.

5:0 gegen Pfreimd verloren – Trainer Zimmermann gewonnen

Das Spiel im Toto-Pokal wurde zur Nebensache. Die Niederlage im Toto-Pokal lässt sich verschmerzen. Dafür gibt es gute Nachrichten für den FC Wernberg in der Trainerfrage. Erwin Zimmermann konnte als neuer Trainer gewonnen werden. Seine Erfolge sprechen für sich, seine Ziele mit dem FC Wernberg werden in einem weiteren Bericht beschrieben. Freitag ist erstes Training unter neuer Führung, gegen Oberviechtach am Sonntag steht E. Zimmermann zum ersten Mal an der Seitenlinie.

Im Toto-Pokal gegen Pfreimd

Zu einem Derby kommt es im Toto-Pokal. Die Mannschaft des FCW trifft auf die SpVgg Pfreimd. Das Spiel beginnt auf der Sportanlage des FCW um 17.45 Uhr.

Übrigens: Alle Gerüchte um einen neuen Trainer sind tatsächlich Gerüchte. 

4:4 – Torreigen gegen Sinopspor

Langweilig war es nicht beim Spiel der 2. Mannschaft gegen Sinopspor. 8 Tore, ein schwaches Spiel beider Mannschaften, und Temperaturen die einem auch ohne Sport den Schweiß auf die Stirn brachten. Eine Punkteteilung mit der man zufrieden sein kann, besonders wenn man bedenkt, dass der FCW auch noch durch das Kirwa-Wochenende „gehandicapt“ ist. Nächste Woche muss allerdings eine Leistungssteigerung erfolgen.